Tel. & E-Mail Kundenservice
Di. – Fr. 09:30 – 19:00 Uhr:
Sa. 09:30 – 16:00 Uhr:
041 790 88 88 oder shop@grillfuerst.ch

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin


Flank Steak


Lesezeit 2 Minuten Lesezeit

In der Schweiz ist es weniger bekannt, in Amerika fester Bestandteil des BBQ – das Flank Steak. Etwas fester im Biss überzeugt es mit seinem kräftigen Aroma.

Zum nächsten Beitrag

Rohes Flank Steak auf einem Holzbrett
(0 Bewertungen, Durchschnittlich: 0/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

In der Schweiz ist es weniger bekannt, in Amerika fester Bestandteil des BBQ – das Flank Steak. Etwas fester im Biss überzeugt es mit seinem kräftigen Aroma.

Steckbrief Flank Steak

  • Herkunft: aus der Flanke des Rindes (hinterer, unterer Bereich des Bauchlappens)
  • Alternative Bezeichnungen: Bavette de Flanchet (französisch), Bavette Steak
  • Aussehen: flaches Steak mit einer feinen Marmorierung
  • Fleischstruktur: fester im Biss, feine aber lange Muskelfasern, mit einem durchschnittlichen Fettgehalt von 7 bis 8 Prozent eher mager
  • Geschmack: sehr aromatisch
  • Zubereitung: Kurzbraten und Grillieren

Was ist das Flank Steak?

Grafik Lage Flank Steak beim Rind

Das Flank Steak ist ein Cut aus dem hinteren, unteren Teil des Bauchlappens beim Rind – auch Dünnung genannt. In den USA ist dieser Steak Cut sehr bekannt und gehört zum BBQ als fester Bestandteil einfach dazu. Aber auch bei uns in der Schweiz erfreut sich das Steak aus dem Bauchlappen zunehmender Beliebtheit beim Grillieren.

Mit guten 800 bis 1000 Gramm je nach Rinderrasse gehört das Flank zu den grösseren Steak Cuts vom Rind, ist mit 2 bis 3 Zentimetern aber nicht besonders dick.

Wie schmeckt Flank Steak?

Das zwar feine aber sehr langfaserige Muskelfleisch ist nicht unbedingt die erste Wahl zum Grillieren, aber das Flank ist sehr geschmacksintensiv und aromatisch. Dafür nimmt man den etwas festeren Biss gerne in Kauf.

Nach dem Grillieren wird das Flank Steak quer zur Faser in dünne Scheiben aufgeschnitten, so lässt es sich am besten geniessen.

Rohes Flank Steak auf einem Holzbrett
Das Flank Steak ist zwar etwas fester im Biss, aber wunderbar aromatisch.

Flanksteak richtig grillieren

Beim Grillieren unterscheidet sich das Flanksteak grundsätzlich nicht von anderen Rindersteaks: Erst kurz und heiss von beiden Seiten etwa 1 bis 2 Minuten direkt angrillieren und dann im indirekten Bereich bei niedrigen Temperaturen garziehen, bis die gewünschte Garstufe erreicht ist: rare (blutig), medium rare (englisch), medium (rosa), medium well (leicht rosa) oder well done (durch).

Das es sich um einen schmalen Steak Cut handelt, braucht das Fleisch auf dem Grill nicht sehr lange. Wenn du dich dabei an der Kerntemperatur für Flank Steak orientierst, ist es am leichtesten, den Gargrad perfekt zu treffen.

Allerdings hat das Steak ein paar Besonderheiten: Mit einem Fettgehalt zwischen 7 und 8 Prozent ist das Fleisch eher mager. Daher empfehlen wir, es nicht durchzugaren, damit es nicht zu trocken und zäh wird. Schön saftig ist es bei der Garstufe medium rare oder – wenn du das nicht magst – medium.

Aufgeschnittenes Flanksteak mit Zucchini und Möhren
Medium grilliert ist das Flank Steak saftig und herrlich aromatisch.

Da das Flank nicht von Natur aus so zart ist wie beispielsweise die Steaks aus dem Rinderrücken, sollte man beim Kauf darauf achten, dass das Fleisch gut abgehangen bzw. gut gereift ist. Am besten eignet sich Dry Aged Flank Steak.

Alternativ kannst du es auch über Nacht in Marinade einlegen, um das Fleisch schön mürbe und zart zu machen. Dann hast du zwar nicht mehr den puren Eigengeschmack des Fleisches, aber das aromatische Fleisch verträgt die Marinade gut.

Was ist der Unterschied zwischen Flank Steak und Skirt Steak?

Beide Cuts stammen aus dem Bauchbereich des Rindes. Während das Flank aber aus dem hinteren Teil des Baulappen geschnitten wird, handelt es sich beim Skirt um das Zwergfell selbst. Struktur und Geschmack sind bei beiden Steak Cuts ähnlich, allerdings hat das Skirt Steak einen höheren Fettanteil.


Zum nächsten Beitrag

Hanging Tender
Hanging Tender ist ein echter Premium Cut und perfekt zum Kurzbraten und Grillieren – wunderbar zart wie das Filet und würzig im Geschmack.
Roher Nierenzapfen auf einem Holzbrett
Shop Flag Shop