Tel. & E-Mail Kundenservice
Di. – Fr. 09:30 – 19:00 Uhr:
Sa. 09:30 – 16:00 Uhr:
041 790 88 88 oder shop@grillfuerst.ch

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin


Flap Steak


Lesezeit 1 Minute Lesezeit

Das Flap Steak ist ebenfalls ein in Amerika weit verbreiteter Cut und der „grosse Bruder“ vom Flank Steak mit einer kräftigen Marmorierung und einem intensiven Aroma.

Rohes Flap Steak aus dem Bauchlappen vom Rind auf einem Holzbrett
(0 Bewertungen, Durchschnittlich: 0/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Das Flap Steak ist ebenfalls ein in Amerika weit verbreiteter Cut und der „grosse Bruder“ vom Flank Steak mit einer kräftigen Marmorierung und einem intensiven Aroma.

Steckbrief Flank Steak

  • Herkunft: aus der Flanke des Rindes (hinterer, oberer Bereich des Bauchlappen)
  • Alternative Bezeichnungen: Bavette de Aloyau (französisch)
  • Aussehen: flaches, unregelmässig geformtes Steak mit einer ausgeprägten Marmorierung
  • Fleischstruktur: grobfaserig mit einem höheren Fettanteil als beim Flank Steak
  • Geschmack: sehr aromatisch
  • Zubereitung: Kurzbraten und Grillieren

Wo liegt das Flap Steak?

Grafik Lage Flap Steak beim Rind

Das Flap Steak wird aus dem Bauchlappen des Rindes über dem Flank Steak geschnitten. Das Fleisch ist relativ grobfaserig und fest im Biss, dafür aber wunderbar marmoriert und sehr geschmacksintensiv.

Was ist der Unterschied zwischen Flank und Flap Steak?

Beide Steaks stammen aus dem Bauchlappen des Rindes. Das Flat Steak ist grösser und unregelmässig geformt.

Rohes Flap Steak aus dem Bauchlappen vom Rind auf einem Holzbrett
Der „Bruder“ vom Flank Steak: Das Flap Steak ist grösser und unregelmässig geformt, aber genauso aromatisch.

Von der Zubereitung unterscheiden sich beide Steak Cuts nicht. Erst direkt bei hoher Hitze kurz angrillieren und dann langsam im indirekten Bereich bei niedrigen Temperaturen bis zur gewünschten Garstufe garziehen.

Und auch bei Flap Steak gilt: Das Fleisch sollte gut abgehangen bzw. gut gereift sein, damit es auf dem Grill schön zart wird. Auch eine Marinade verträgt das aromatische Fleisch problemlos.


Zum nächsten Beitrag

Porterhouse Steak
Wer T-Bone mag, wird das Porterhouse Steak lieben. Es vereint das Beste vom Rind: das Roastbeef und ein grosses Stück vom Filet.
Steak Cut Porterhouse Steak roh auf einem Holzbrett
Shop Flag Shop