Tel. & E-Mail Kundenservice
Di. – Fr. 09:30 – 19:00 Uhr:
Sa. 09:30 – 16:00 Uhr:
041 790 88 88 oder shop@grillfuerst.ch

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin


Flat Iron Steak


Lesezeit 2 Minuten Lesezeit

Das Flat Iron Steak ist ein noch relativ neuer und unbekannter Steak Cut – kein Wunder, denn wer vermutet in der eher durchwachsenen Rinderschulter schon ein zartes Steak.

Zum nächsten Beitrag

Rohes Flat Iron Steak auf einem Holzbrett
(1 Bewertung, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Das Flat Iron Steak ist ein noch relativ neuer und unbekannter Steak Cut – kein Wunder, denn wer vermutet in der eher durchwachsenen Rinderschulter schon ein zartes Steak.

Steckbrief Flat Iron Steak

  • Herkunft: aus dem Schaufelstück, dem Mittelteil der Rinderschulter
  • Aussehen: flaches Steak, dessen Form an ein Bügeleisen erinnert
  • Fleischstruktur: zartes Muskelfleisch mit einer ausgeprägten Marmorierung
  • Geschmack: sehr aromatisch
  • Zubereitung: Kurzbraten und Grillieren

Wo befindet sich das Flat Iron Steak?

Lage Flat Iron Steak in der Rinderschulter als Grafik

Das Flat Iron Steak wird aus dem Schaufelstück geschnitten. Das besteht aus zwei Muskelpartien, die durch Bindegewebe miteinander verbunden sind und zwischen denen eine dicke Sehne verläuft.

Um aus dem Schaufelstück ein Steak zu schneiden, muss die innenliegende Sehne entfernt und die beiden Fleischteile getrennt werden. Dann erhält man zwei wunderbar saftige, zarte, geschmacksintensive Steaks.

Das Flat Iron verdankt seinen Namen übrigens seiner Form, die an ein flaches, altmodisches Bügeleisen erinnert. Mit einem Gewicht von etwa 500 bis 600 Gramm reicht es locker für 2 Personen.

Rohes Flat Iron Steak auf einem Holzbrett
Das Flat Iron Steak besteht aus zwei Muskelteilen, zwischen denen eine Sehne liegt. Die Teile werden voneinander getrennt und von der Sehne und der Bindegewebsschicht befreit.

Wie grilliere ich ein Flat Iron Steak?

Das Grillieren des Flat Iron Steak ist unkompliziert und das Beste daran: Durch den relativ hohen Anteil an Fettgewebe tendiert das Fleisch nicht dazu, schnell trocken zu werden. Ob du das Steak vorher marinierst oder nicht, bleibt deinem persönlichen Geschmack überlassen. Wenn du gut abgehangenes bzw. gereiftes Fleisch verwendest, ist eine Marinade nicht zwingend notwendig.

Zuerst grillierst du das Flat Iron von beiden Seiten bei hohen Temperaturen scharf an – ungefähr 2 Minuten pro Seite bis sich ein schönes Grillmuster gebildet hat. Dann geht es ab in den indirekten Bereich, wo es bei niedrigen Temperaturen bis zur gewünschten Garstufe fertig garen kann. Das dauert bei dem flachen Steak nicht länger als 10 Minuten. Mit der Kerntemperatur für Flat Iron Steak kannst du den Gargrad ganz einfach ermitteln.

Gegrilltes Flat Iron Steak rare im Anschnitt auf einem Holzbrett
Das Flat Iron Steak einfach von beiden Seiten grillieren und bis zur gewünschten Garstufe ziehen lassen – hier rare.

Zum nächsten Beitrag

Köfte Spiesse vom Grill – 12 Köfte-Spiess Rezepte
Du möchtest Köfte Spiesse selber machen? Wir haben die besten Rezepte für die orientalischen Grillspiesse für Dich zusammengestellt – mit Lammfleisch, Rindfleisch, als gefüllte und vegetarische Varianten.
Köfte Spieße auf dem Grill
Shop Flag Shop