Tel. & E-Mail Kundenservice
Di. – Fr. 09:30 – 19:00 Uhr:
Sa. 09:30 – 16:00 Uhr:
041 790 88 88 oder shop@grillfuerst.ch

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin


Dicke Rippe


Lesezeit 1 Minute Lesezeit

Dicke Rippe ist nicht nur als Schmorgericht sehr beliebt, sondern auch für Low-and-Slow ein echter Geheimtipp. Wir verraten dir, warum.

Zum nächsten Beitrag

Dicke Rippe mit Knoblauch in Nahaufnahme
(0 Bewertungen, Durchschnittlich: 0/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Die Dicke Rippe trägt ihren Namen mit Recht, denn der Cut aus der Schweinebrust besitzt eine schöne dicke Fleischauflage.

Steckbrief Dicke Rippe

Grafik zur Lage der Dicken Rippe beim Schwein
  • Herkunft: Schweinebrust, beidseitig unter der Schulter
  • Alternative Bezeichnungen: Brustrippe
  • Aussehen: Rippenknochen mit einer dicken Fleischauflage
  • Fleischstruktur: grobfaserig, durchwachsen, fettreich
  • Geschmack: saftig und aromatisch
  • Zubereitung: klassisches Schmorgericht, auch perfekt für Low-and-Slow

Was für ein Fleisch ist dicke Rippe?

Als Dicke Rippe wird der Brustteil vom Schwein bezeichnet, der unter der Schulter liegt. Hier besitzen die Rippen eine besonders dicke Fleischauflage.

Mit einem Fettanteil von etwa 20% gehört dieser Cut definitiv nicht zu den mageren Teilstücken vom Schwein, ist dafür aber herrlich aromatisch und saftig. Das Fett sorgt dafür, dass das Fleisch nicht austrocknet und ist zudem Geschmacksträger.

Die Fleischstruktur ist eher grobfaserig und durchwachsen und Dicke Rippe daher optimal zum Schmoren geeignet. Das funktioniert auch im Dutch Oven ganz hervorragend.

Dicke Rippe mit Knoblauch in Nahaufnahme
Die Dicke Rippe besitzt eine dicke, durchwachsene Fleischschicht.

Kann man Dicke Rippe grillieren?

Wie die klassischen Spareribs aus dem Bauchbereich ist auch die Dicke Rippe bzw. Brustrippe optimal für eine Low-and-Slow Zubereitung auf dem Grill oder im Smoker. Schön langsam bei niedrigen Temperaturen grilliert bzw. gesmokert wird das durchwachsene Brustfleisch wunderbar weich und bleibt dank des hohen Fettanteils herrlich saftig. Auch hier kannst du die 3-2-1 Methode zum Rippchen Grillieren anwenden.

Wie lange das Fleisch auf dem Grill bzw. im Smoker benötigt, ist natürlich von der Gartemperatur abhängig. Orientiere dich am besten an der Kerntemperatur für Dicke Rippe, dann weisst du genau, wann dein Fleisch gar ist.

Übrigens ist die Dicke Rippe vom Schwein auch für BBQ-Anfänger zu empfehlen.


Zum nächsten Beitrag

Schweinehüfte
Egal ob Schweinebraten, Schnitzel oder Steak – aus der Schweinehüfte kannst du die verschiedensten Gerichte zaubern. Wir verraten dir, warum die Hüfte vom Schwein so vielseitig ist.
Rohe Schweinehüfte mit Schwarte auf einem Holzbrett
Shop Flag Shop