Tel. & E-Mail Kundenservice
Di. – Fr. 09:30 – 19:00 Uhr:
Sa. 09:30 – 16:00 Uhr:
041 790 88 88 oder shop@grillfuerst.ch

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin


Nackensteak


Lesezeit 2 Minuten Lesezeit

Nackensteak vom Schwein ist in Deutschland ein absoluter Klassiker. Kein Wunder, denn das Fleisch aus dem Nacken ist wunderbar marmoriert und so besonders saftig und aromatisch.

Zum nächsten Beitrag

Rohe Schweinenackensteaks auf einem Teller
(0 Bewertungen, Durchschnittlich: 0/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Nackensteak vom Schwein ist ein absoluter Klassiker. Kein Wunder, denn das Fleisch aus dem Nacken ist wunderbar marmoriert und so besonders saftig und aromatisch. Und auf dem Grill ist das Schweinenackensteak in nur wenigen Minuten fertig.

Steckbrief Nackensteak Schwein

Lage der Nackensteaks beim Schwein als Grafik
  • Herkunft: aus dem Schweinenacken geschnitten
  • Alternative Bezeichnungen: Kammsteak, Schweinenackensteak, Rostbrätel (Thüringen)
  • Aussehen: ca. Zweifinger dicke Steaks mit einer starken Marmorierung
  • Fleischstruktur: feinfaseriges Muskelfleisch mit wenig Bindegewebe und viel Fettgewebe
  • Geschmack: geschmacksintensiv
  • Zubereitung: Kurzbraten und Grillieren

Was ist ein Schweinenackensteak?

Wie schon der Name unschwer erkennen lässt, werden die Schweinenackensteaks aus dem Schweinenacken geschnitten – etwa Zweifinger dick (ca. 2 bis 3 Zentimeter) quer zur Faser. Mit circa 200 Gramm ist das eine gute Portion für eine Person.

Nackensteak aus dem Schweinenacken schneiden
Die Nackensteaks werden etwa 2 bis 3 cm dick aus dem Schweinenacken geschnitten.

Das Nackenfleisch ist feinfaserig, nur wenig mit Bindegewebe dafür aber kräftig mit Fett durchwachsen. Das sorgt beim Braten und Grillieren für besonders saftige und aromatische Ergebnisse.

Gerade im Sommer zur Grillsaison findest du fertig marinierte Nackensteaks vom Schwein in nahezu jedem Supermarkt und Discounter. Problem dabei: Durch die Marinade lässt sich die Fleischqualität nur schwer beurteilen. Deshalb empfehlen wir, einfach einen ganzen Schweinenacken zu kaufen und die Steaks selber zu schneiden, oder sie beim Metzger deines Vertrauens frisch zuschneiden zu lassen. So kannst du auch die Marinade ganz nach deinem Geschmack selber bestimmen.

Übrigens: Die Thüringer Rostbrätel werden etwas dünner geschnitten bzw. plattiert und traditionell in eine Marinade aus Bier, Senf und Zwiebeln eingelegt.  

Wie lange muss ein Nackensteak Grillieren?

Nackensteak Grillieren ist denkbar einfach und geht sehr schnell. Einfach die fertig marinierten Steaks von jeder Seite etwa 4 bis 5 Minuten direkt bei nicht zu hohen Temperaturen (ca. 260 bis 290 °C) auf den Grill legen. Das ist in der Regel schon ausreichend. Anschliessend müssen sie sie nur noch kurz ruhen und schon kannst du sie anschneiden und geniessen.

Schweinenackensteak auf dem Grill
Nur vom beiden Seiten direkt Grillieren – so wird das Nackensteak vom Schwein wunderbar saftig.

Zum nächsten Beitrag

Boston Butt
Bosten Butt ist sicher allen BBQ Fans ein Begriff, denn hierbei handelt es sich um den klassischen, amerikanischen Cut für das berühmte Pulled Pork – wunderbar marmoriert und aromatisch.
Boston Butt roh für Pulled Pork in einer Edelstahlschale
Shop Flag Shop