Tel. & E-Mail Kundenservice
Di. – Fr. 09:30 – 19:00 Uhr:
Sa. 09:30 – 16:00 Uhr:
041 790 88 88 oder shop@grillfuerst.ch

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Grünkohl Chips

(1 Bewertung, Durchschnittlich: 4/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Grünkohl Chips

Knusprige, würzige Chips sind einfach der perfekte Snack für zwischendurch – wären sie nicht so ungesund. Mit unseren Grünkohlchips kannst du auf eine gesunde Alternative zurückgreifen, die dich wirklich überzeugen wird.

Grünkohl Chips selber machen – ganz leicht zur Leckerei

Gemüsechips haben dich vielleicht bisher nicht überzeugt, aber abgesehen davon, dass du mit der Grünkohlvariante ganz wenig Arbeit hast, sind sie so kross, dass sie in deinem Mund zerbröseln werden. Glaube uns: Du wirst nichts anderes mehr knabbern wollen.

Tipp: Statt Salz kannst du auch einfach deinen Lieblings – BBQ Rub verwenden – Hauptsache, er enthält Salz und schmeckt dir!

Auch anderes Gemüse kannst du auf dem Grill in leckere Chips verwandelt. Probiere Rote Bete, Möhren, Pastinaken, Süsskartoffeln oder auch Zucchini, Auberginen oder Rettich. Einfach das Gemüse in dünne Scheiben schneiden und genauso vorgehen wie bei den selbst gemachten Kale Chips.

Grünkohl Chips
Krosse Grünkohlchips werden dich geschmacklich überzeugen!

Zubereitung

  1. Grill vorheizen. Die Kale Chips gelingen bei 100 bis maximal 130°C. Heisser sollte es nicht sein, denn die Blätter sollten eher trocknen als backen.

  2. Grünkohl putzen, Strunk entfernen und Blätter abzupfen. Waschen und trocken schleudern. Die Blätter sollten vollkommen trocken sein, damit sie richtig knusprig werden.

  3. Marinade aus Olivenöl und Meersalz anrühren. Pro 100 Gramm Grünkohl nimmst du etwa 1 EL Öl und 1 TL Salz. Nach Belieben kannst du auch Paprikapulver, Chili, Pfeffer oder deine Lieblingsgewürze verwenden. Liebst du es asiatisch, dann mariniere den Grünkohl mit Erdnussbutter und Sojasauce oder gib ihm mit Thymian, Rosmarin und Oregano einen mediterranen Touch. Einen Hauch Exotic bekommt er mit Ras el-Hanout.

  4. Grünkohlblätter auf dem Rost verteilen – am besten eignet sich ein Lochblech oder ein grosser Gemüsekorb. Sie dürfen dabei nicht übereinander liegen. Damit sie richtig kross werden, brauchen sie trockene, indirekte Hitze. Die Feuchtigkeit muss also entweichen können. Lass die Luftzufuhr bei deinem Holzkohlegrill geöffnet oder, wenn du mit dem Gasgrill grillierst, öffne ab und zu den Deckel.

    Grünkohl Chips auf Lochblech
  5. Für die Kale Chips brauchst du etwas Geduld, es kann bis zu einer Stunde oder sogar länger – bei niedriger Temperatur – dauern, bis aus den Blättern knusprige Chips entstehen.

  6. Sind sie so knusprig, wie du es magst, nimm sie mit einer Grillzange vom Rost und fülle sie in eine Schüssel oder auf eine Platte.

Tipp: Du hast dich verschätzt und dir ist Grünkohl übrig geblieben? Dann lies in unserem Beitrag nach wie du Grünkohl einfrieren kannst.



Menüart
Menüart Snacks & Fingerfood
Küchenstil
Küchenstil Vegetarisch
Vorbereitung
Vorbereitung 0 Minuten
Kochzeit
Kochzeit 0 Minuten
Wartezeit
Wartezeit 0 Minuten
Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsgrad mittel

Portionen für 4 Personen

Zutaten

Grünkohl
Olivenöl
Meersalz

Nächstes Rezept
(45)
0 Min. Zubereitungszeit

(1 Bewertung, Durchschnittlich: 4/5 Sternen)
Pinterest Facebook Instagram Teilen
Nächstes Rezept
(45)
0 Min. Zubereitungszeit

Shop Flag Shop