Tel. & E-Mail Kundenservice
Di. – Fr. 09:30 – 19:00 Uhr:
Sa. 09:30 – 16:00 Uhr:
041 790 88 88 oder shop@grillfuerst.ch

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Rindfleischspiesse vom argentinischen falschen Filet

(3 Bewertungen, Durchschnittlich: 4.7/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Rindfleischspieße vom argentinischen falschen Filet

Das falsche Filet – auch Buglende oder Schulterfilet genannt – ist ein Schulterstück beim Rind oder Schwein. Der Name Filet wird hier wegen der Form verwendet, die stark an das Filet aus dem hinteren Rückenteil erinnert.

Optisch hat Falsches Filet also viel Gemeinsamkeit mit dem echten Rinderfilet, geschmacklich fehlt es diesem Rindfleisch Cut aber deutlich an Zartheit. Das falsche Filet ist durchwachsen und eignet sich für das Kurzgaren weniger. Durchzogen von einer kräftigen Sehne ist es zum Kochen und Schmoren allerdings sehr gut geeignet.

Zarte Rindfleischspiesse vom falschen Filet

Mit wenigen Kniffen kann man das Stück Rindfleisch aber lecker auf dem Grill zubereiten. „Longjob“ und Schmoren ist eigentlich ein Thema für den Dutch Oven oder den Smoker. Stattdessen werden wir aber Spiesse machen – super zart, saftig und mit einem tollen Geschmack.

Rindfleischspieße vom argentinischen falschen Filet mit Graubrot
Angrilliertes Brot schmeckt hervorragend als Beilage zu den argentinischen Rindfleischspiessen.

Zubereitung

  1. Petersilie klein hacken, Zitrone auspressen und mit den Olivenöl, Sojasauce, Rohrzucker, Salz und Pfeffer vermengen.

  2. Das falsche Filet vom argentinischen Rind schneiden wir in ca. 3-4 cm grosse Würfel und marinieren es für mindestens 6-8 Stunden mit der Rindfleischmarinade. Das ist der erste Schritt, das doch kräftige Stück Fleisch zart zu bekommen. Die Säure in der Zitrone oder Limette unterstützt ungemein.

    Rindfleischstücke mariniert
  3. Weiter geht es mit der Gemüseauswahl. Bei kräftigen Rindfleisch passt knackiges, festes Gemüse. Unsere Favoriten sind Zucchini, Paprika und Zwiebelscheiben. Schnell geschnitten in grössere Stücke, passend zur Grösse der Fleischwürfel. Die Zucchini gerne 1,5 cm dick schneiden, damit sie nicht zu weich wird. Alles auf Edelstahlspiesse schichten, dazwischen noch etwas Lauchzwiebel und fertig.

    Fertig marinierte Rindfleischspieße mit Gemüse
  4. Nun den Grill mit einer direkten und indirekten Seite einregeln. Bei mittlerer Hitze werden die Spiesse angrilliert und schöne Röstaromen gezaubert. Im Anschluss in dem indirekten Bereich bei ca. 120°C gar ziehen lassen. Hier sollte die Temperatur tatsächlich nicht zu hoch sein, damit die Stücke vom falschen Filet schön zart werden können.

    Rindfleischspieße mariniert auf dem Grill
  5. Nach 30-40 Minuten sollten die Spiesse jetzt ca. 54°C Kerntemperatur erreicht haben (überprüfe das am besten mit einem Fleischthermometer) und sind bereit zum Servieren. Am besten passt eine schöne angrillierte Scheibe Graubrot und eine leckere Grillsauce dazu.

Doch lieber Lust andere Grillspiesse zu grillieren? Lass dich inspirieren von unseren besten 30 Rezepte zum Grillspiesse selber machen!



Menüart
Menüart Hauptspeise, Snacks & Fingerfood
Küchenstil
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit
Wartezeit 360 Minuten
Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsgrad mittel

Portionen für 4 Personen

Zutaten

500 g argentinisches
Rindfleisch (falsches Filet bzw. Schulterfilet)
1
Grüne Zucchini
1
Gemüsezwiebeln
1
rote Paprika
1
gelbe Paprikaschote
1 Bund
Lauchzwiebel
1 Bund
Petersilie
2 EL
Olivenöl
1
Zitronen
1 TL
Salz
1 TL
Pfeffer
4 EL
Sojasoße

Nächstes Rezept
(2)
40 Min. Zubereitungszeit

(3 Bewertungen, Durchschnittlich: 4.7/5 Sternen)
Pinterest Facebook Instagram Teilen
Nächstes Rezept
(2)
40 Min. Zubereitungszeit

Shop Flag Shop