Tel. & E-Mail Kundenservice
Di. – Fr. 09:30 – 19:00 Uhr:
Sa. 09:30 – 16:00 Uhr:
041 790 88 88 oder shop@grillfuerst.ch

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Kerntemperatur Rumpsteak


Lesezeit 4 Minuten Lesezeit

Das Rumpsteak zeichnet sich durch besonders zartes Fleisch aus. Mit der passenden Kerntemperatur auf dem Grill zubereitet ein absoluter Hochgenuss.

Kerntemperatur Rumpsteak: Gegrilltes Rumpsteak mit Kräuterbutter
(1 Bewertung, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Das Rumpsteak ist ein klassischer Steak-Cut, der in dieser Form auf Speisekarten weltweit zu finden ist. Doch nicht nur Steakhäuser widmen sich dem Edelstück, auch beim privaten BBQ landet das Rumpsteak häufig auf dem Rost. Die Gründe sind vielfältig: Es ist vergleichsweise einfach zu grillieren, günstiger als das Filetsteak und es sieht einfach appetitlich aus. Beim Grillieren erhält es eine braune Kruste und idealerweise einen rot bis rosa gefärbten Kern.

Das Rumpsteak wird aus dem Roastbeef geschnitten und zeichnet sich durch besonders zartes Fleisch und einen deutlichen Fettrand aus. Kurzgebraten oder auf dem Grill zubereitet ist es ein absoluter Hochgenuss mit einem milden Rindfleischaroma.

Beim Roastbeef handelt es sich um das Muskelfleisch aus dem hinteren Rückenstück. Da diese Rückenpartie nur wenig beansprucht wird, ist das Fleisch besonders zart. Lässt man den Fettdeckel beim Grillieren und Braten dran, gibt er zusätzlich Geschmack an das Fleisch ab und sorgt dafür, dass das eher magere Fleisch schön saftig bleibt.

Kerntemperatur Rumpsteak: Rohes Rindersteak aus dem Roastbeef geschnitten
Das Rumpsteak wird aus dem Roastbeef geschnitten und hat einen deutlichen Fettrand.

Rumpsteak mit der richtigen Kerntemperatur grillieren

Je nach Geschmack kannst du dein Rumpsteak rare, medium rare, medium oder well done zubereiten. Wenn du beim Grillieren und Braten auf die Kerntemperatur deines Rumpsteaks achtest, ist es auch für Grillanfänger kein Problem, den gewünschten Gargrad zu treffen.

GarstufenRare (roh)Medium Rare (englisch)Medium (rosa)Well done (durch)
Kerntemperatur Rumpsteak44-47°C48°-54°C55-59° C60°C

Ein rare grilliertes Rumpsteak bei 44 bis 47 °C ist im Inneren noch roh. Beim Gargrad medium rare ist das Fleisch innen noch leicht roh. Wenn du das magst, sind 48 bis 54°C die richtige Kerntemperatur. Die Meisten mögen ihr Rumpsteak medium, also mit einem rosa Kern. Das ist bei 55 bis 59°C der Fall. Und wenn du es well done bevorzugst, bis du bei 60°C genau richtig.

Rumpsteak auf dem Grill mit Kerntemperaturfühler
Das Rumpsteak wird scharf angrilliert und anschliessend bis zur gewünschten Kerntemperatur im geschlossenen Grill ziehen lassen. Die Kerntemperatur verrät dir dabei die Garstufe.

Schon gewusst? Das Rumpsteak hat viele Namen

Wenn du in den USA zum BBQ eingeladen wirst oder dir in Frankreich ein Steak grillieren willst, wirst du das Rumpsteak vergeblich suchen. Dieser Cut hat nämlich viele weitere Namen. In den USA ist es als Striploin Steak oder New York Strip bekannt. In Australien ist es hingegen ein Boneless Sirloin und in Österreich heisst es Beiried, wobei der Begriff eher das Roastbeef bezeichnet.

Tipp: Reifezeit bei Rumpsteak beachten

Hast du Appetit bekommen, ein Rumpsteak zu grillieren? Den Cut findest du in fast jeder Kühltheke. Allerdings hat die Fleischqualität einen grossen Einfluss auf den Geschmack. Vielleicht hast du schon einmal erlebt, dass das Rumpsteak zäh geworden ist? Tatsächlich ist das Steak nicht automatisch butterzart wie ein Filet. Insbesondere eine Reifezeit von zwei, besser drei oder vier Wochen hat einen grossen Einfluss auf das Ergebnis. Es lohnt sich also, etwas mehr für ein Dry Aged Rumpsteak zu investieren.

Ausserdem gibt es Unterschiede je nach Rinderrasse. Rumpsteak vom Angus ist wegen seines kräftigen Geschmacks und der feinen Marmorierung beliebt. Wagyu-Rumpsteak ist noch stärker mit Fett durchzogen und daher eine Delikatesse vom Grill. In der Schweiz sind Simmentaler Rind und Fleckvieh beliebte Rassen. Sie liefern insbesondere aus Weidehaltung aromatische Rumpsteaks.

Häufige Fragen zu Rumpsteak

Wie dick wird Rumpsteak geschnitten?

Rumpsteak wird meist 2 bis 4 Zentimeter dick geschnitten, sodass ein Steak ca. 200 Gramm schwer ist. Das ist allerdings nicht überall so. In Frankreich bekommst du Steaks oft dünner und leichter serviert, in den USA kann ein Rumpsteak bzw. Sirloin hingegen 500 Gramm wiegen. Dann ist es ungefähr 6 Zentimeter dick. Wenn du die Kerntemperatur gut überwachst, kannst du Steaks verschiedener Dicke perfekt grillieren.

Was ist der Unterschied zwischen Rumpsteak und Roastbeef?

Der Unterschied zwischen Roastbeef und Rumpsteak besteht darin, dass das Roastbeef ein ganzes Teilstück bezeichnet. Das Rumpsteak wiederum ist eine Scheibe, die aus dem Roastbeef geschnitten wird. Es handelt sich also um das gleiche Fleisch. Die Zubereitung ist wiederum sehr unterschiedlich. Roastbeef wird scharf angrilliert und langsam gargezogen, Rumpsteak wird grilliert, kurz ruhen gelassen und ist schneller fertig.

Was ist besser Rumpsteak oder Entrecôte?

Rumpsteak und Entrecôte sind sich in vielen Aspekten ähnlich. Allerdings ist das Entrecôte stärker marmoriert, wodurch es in der Regel saftiger gelingt. Das Rumpsteak hingegen ist mager und fein, wird durch den schützenden Fettdeckel aber nicht trocken. Ob Rumpsteak oder Entrecôte besser ist, ist daher eine reine Geschmacksfrage.

Was ist ein argentinisches Rumpsteak?

Ein argentinisches Rumpsteak ist schlicht ein Steak von einem Rind aus argentinischer Aufzucht. Häufig wird unter dieser Bezeichnung Fleisch vermarktet, das qualitativ besonders hochwertig sein soll. Entscheidend sind aber genau wie hierzulande die Haltungsbedingungen, die Reifung und die Zubereitung.

Wie grilliere ich ein Rumpsteak medium?

Rumpsteak wird zuerst scharf angrilliert, sodass sich von aussen eine braune Kruste bildet. Dann legst du das Steak in den indirekten Bereich des Grills und lässt es ziehen, bis es die richtige Kerntemperatur erreicht hat. Für ein Rumpsteak medium sind das ca. 55 °C.

Hat Rumpsteak viel Fett?

Beim Rumpsteak wird der Fettdeckel nicht weggeschnitten, sodass es von aussen betrachtet eine dünne Fettschicht hat. Die ist wichtig, damit es auf dem Grill aromatisch und saftig wird. Das Fleisch selbst ist allerdings nicht besonders kräftig marmoriert, es ist also ein insgesamt mageres Stück Fleisch zum Grillieren.


Zum nächsten Beitrag

Kerntemperatur Entrecôte
Du willst Entrecote auf den Punkt grillieren – egal ob medium rare, medium oder well done? Mit der richtigen Kerntemperatur für Entrecote gelingt dir das leicht.
Entrecote bei Kerntemperatur 56 °C medium gegart
Shop Flag Shop