Tel. & E-Mail Kundenservice
Di. – Fr. 09:30 – 19:00 Uhr:
Sa. 09:30 – 16:00 Uhr:
041 790 88 88 oder shop@grillfuerst.ch

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Kerntemperatur Schweinshaxe / Eisbein


Lesezeit 2 Minuten Lesezeit

Die Haxe vom Grill ist ein klassisches Oktoberfestgericht. Wenn du die Kerntemperatur für Schweinshaxe kennst, gelingt sie dir auch zuhause auf dem Grill mühelos.

Zum nächsten Beitrag

Kerntemperatur Schweinshaxe: Gegrillte Schweinshaxe mit krosser Kruste
(1 Bewertung, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Schweinshaxen sind die Unterschenkel des Schweins, also der Bereich zwischen dem Knie- bzw. Ellenbogengelenk und dem Fussgelenk. Das Fleisch ist durchwachsen und mit einer dicken Fettschicht umgeben. Mit der entsprechenden Garzeit wird die Haxe sehr zart und aromatisch.

Bei der Zubereitung der Schweinshaxe, scheiden sich die Geister: Im Norden wird eher gepökelt und dann gekocht, im Süden grilliert. Der Vorteil beim Grillieren bzw. Braten ist, dass aus der Fettschicht eine schöne, krosse Kruste entsteht. Egal wie du deine Schweinhaxe zubereiten möchtest, miss die Kerntemperatur in der Schweinshaxe, dann wird das Ergebnis perfekt.

Kerntemperatur für Schweinshaxe

GarstufeVoll gar/ durch
Kerntemperatur Schweinshaxe 80° C
Kerntemperatur Eisbein 75 °C

Bei einer Kerntemperatur von 80 °C ist deine Haxe fertig und du kannst das zarte, aromatische Fleisch geniessen.

Kerntemperatur Schweinshaxe: Gegrillte Schweinshaxe mit krosser Kruste
Aussen kross und innen saftig – so sollte die Haxe sein. Kein Problem, wenn du auf die Kerntemperatur für Schweinshaxe achtest.

Eisbein und Schweinshaxe – gibt es einen Unterschied?

Hierbei handelt es sich um die gleichen Teilstücke vom Schwein. Die beiden Bezeichnungen werden gerne synonym verwendet. Der Unterschied liegt in der Art der Zubereitung. Wird das Fleisch gepökelt und dann gekocht, sagt man Eisbein. Die Schweinshaxe ist die grillierte Variante.

Übrigens: Die Kerntemperatur für Eisbein liegt mit 75 °C etwas niedriger, da hier die Haxe vor dem Kochen gepökelt wird.

Schweinhaxe grillieren

Diese Variante findet man vor allem in Bayern. Die Haxen vom Grill ist ein klassisches Oktoberfestgericht. Perfekt zubereitet ist sie innen saftig und aussen schön kross.

Natürlich kannst du dieses Gericht auch ganz einfach auf deinem Grill zubereiten. Bei einem Gewicht von bis zu 1,5 Kilogramm pro Haxe musst du dafür einige Zeit einplanen – je geringer du die Temperatur wählst, desto länger dauert es. Für 1,5 Kilogramm Schweinshaxe benötigst du bei 150 bis 160 °C etwa 3 Stunden.

Gegrillte Schweinshaxe auf Holzbrett
Schweinshaxe perfekt grilliert

Unser Tipp: Schneide die Schwarte vor dem Grillieren rautenförmig ein und reibe sie mit Salz ein. So wird sie besonders kross. Vergiss ausserdem nicht, eine Tropfschale unterzustellen. So verhinderst du, dass dir das Fett in den Grill tropft.

Schweinshaxe vorkochen?

Das Vorkochen bzw. Dämpfen hat den Zweck, die Fettschicht schön weich zu machen, um sie dann auf dem Grill aufzuknuspern. Ausserdem verkürzt sich dadurch natürlich die Zeit, die sie auf dem Grill benötigt.

Vorkochen kann man machen, es ist aber nicht zwingend notwendig. Die klassische bayrische Variante wird nicht vorgekocht, sondern die Haxe nur gewürzt und dann grilliert bis sie die Kerntemperatur erreicht hat.


Zum nächsten Beitrag

Kerntemperatur Wildschweinbraten
Ob im Smoker, Backofen, Dutch Oven oder Grill – mit der richtigen Kerntemperatur gelingt dir der Wildschweinbraten mühelos.
Kerntemperatur Wildschweinbraten: Braten vom Wildschwein in einer Eisenpfanne
Shop Flag Shop