Tel. & E-Mail Kundenservice
Di. – Fr. 09:30 – 19:00 Uhr:
Sa. 09:30 – 16:00 Uhr:
041 790 88 88 oder shop@grillfuerst.ch

Deutschlands größter Grillfachhandel

Über 850.000 Kunden

Mehr als 60 Marken

Über 7.000 lagernde Produkte

13 stationäre Grillfachgeschäfte

Magazin



Pizzastein reinigen – Mit diesen 5 Tipps bleibt dein Pizza Stein lange erhalten


Lesezeit 3 Minuten Lesezeit

Mit einem Pizzastein auf dem Grill gelingt dir die perfekte Pizza. Ausserdem eignen sich Pizzasteine hervorragend zur Zubereitung von Brot, Brötchen, Flammkuchen und Quiche. Selbst Kuchen kannst du darauf backen! Nach jedem Einsatz solltest du den Pizzastein reinigen. Wie das geht, verraten wir hier.

Mit einem Schaber den Pizzastein reinigen.
(1 Bewertung, Durchschnittlich: 5/5 Sternen)

Bewertung bestätigen

Willst du das Rezept wirklich mit Sternen bewerten?

Mit einem Pizzastein auf dem Grill gelingt dir die perfekte Pizza. Ausserdem eignen sich Pizzasteine hervorragend zur Zubereitung von Brot, Brötchen, Flammkuchen und Quiche. Selbst Kuchen kannst du darauf backen! Nach jedem Einsatz solltest du den Pizzastein reinigen. Wie das geht, verraten wir hier.

Pizzastein
Mit dem Pizzastein auf dem Grill gelingt dir deine Pizza wie beim Italiener.

Wie funktioniert ein Pizzastein?

Pizzasteine werden aus verschiedenen Naturmaterialien – etwa Schamottstein oder Cordierit – hergestellt. Sie speichern viel Hitze und geben sie dann über die gesamte Oberfläche ab. Zudem nimmt der Stein Feuchtigkeit auf. So garen Pizza, Flammkuchen & Co. gleichmässig und der Boden wird wunderbar knusprig. Pizzasteine in verschiedenen Grössen gibt es in rechteckig oder rund für Kohle- und Gasgrills.

Wie reinige ich einen Pizzastein?

Vor dem Reinigen solltest du den Pizzastein auskühlen lassen. Das verhindert vor allem beim Schamottstein Spannungen. Zu viel Wasser mögen Schamottsteine übrigens auch nicht, deshalb halte deinen Pizzastein nicht unter Wasser, sondern nutze zum Abwischen ein feuchtes Tuch. Spülmittel ist für Pizzasteine tabu!

Pizzastein Reinigen
Groben Schmutz mit einem feuchten Tuch entfernen

Flecken entfernen auf dem Schamott Pizzastein

Eingebrannter Pizzakäse oder herunter getropfte Sauce können unschöne Flecken auf dem Pizzastein hinterlassen. Angebackene Essensreste kannst du mit einem Ceranfeld-Schaber gut entfernen, z. B. bevor du eine neue Pizza auflegst oder einfach nach dem Essen. Nach dem Abkühlen des Steins wischst du eventuell noch vorhandene Reste mit einem leicht feuchten Tuch ab.

Verfärbungen sind aus hygienischer Sicht unbedenklich. Sollten sie dich optisch sehr stören, kannst du versuchen sie mit feinkörnigem Schleifpapier zu entfernen. Dabei aber nur leichten Druck ausüben, sonst beschädigst du den Stein. Es ist übrigens völlig normal, dass der Pizzastein bereits nach dem ersten Pizzabacken dunkle Flecken bekommt. Ein benutzter Stein wird nie aussehen wie ein neuer Pizzastein.

Pizzastein richtig reinigen
Hartnäckiger Schmutz kann auch mit einem normalen Ceranfeld-Schaber entfernt werden

Gut zu wissen:

Wenn dein Pizzastein längere Zeit im Einsatz ist, werden sich viele Verschmutzungen einbrennen. Diese Patina ist sogar gewünscht! Denke hier nur an deine Eisenpfanne. Wenn du das nächste Mal bei deinem Lieblingsitaliener bist, wirf einen Blick in seinen Holzbackofen. Auch dort wirst du Patina sehen. Durch die grosse Hitze beim Aufheizen wird der Stein auf jeden Fall keimfrei und du kannst unbesorgt deine nächste Pizza darauf backen. Und – die Patina auf dem Pizzastein erinnert dich an den letzten schönen Pizza-Abend.

Flecken entfernen auf dem Cordierit Pizzastein

Pizzasteine aus Cordierit haben eine wasserfeste Beschichtung.

Hinweis: Manche Steine sind nur auf der Oberseite glasiert. Aufgrund der Beschichtung eignen sie sich hervorragend zum Pizzabacken, du kannst sie aber auch als „heissen Stein“ zum Braten nutzen. Auch das Reinigen geht leichter.

Zwar mag auch der Cordierit Pizzastein kein Spülmittel, Wasser schadet der Beschichtung aber nicht. Willst du den Pizzastein reinigen, kannst du die beschichtete Seite unter fliessendem warmem Wasser mit einer Bürste säubern. Die unbeschichtete Seite darf nicht nass werden, sonst saugt sich der Stein mit Wasser voll.

Beschichtete Pizzasteine lassen sich auch mit Wasser reinigen
Achtung! Ausschliesslich Pizzasteine mit Beschichtung darf man mit Wasser reinigen

Pizzastein mit Pyrolyse reinigen

Hast du einen Backofen mit Pyrolyse? Super! Das ist die einfachste Art, deinen Backofen gründlich zu reinigen. Auch für den Pizzastein ist die Selbstreinigungsfunktion im Backofen super geeignet. Lege den Stein in den Backofen und aktiviere die Pyrolyse.

Mit der Pyrolyse-Funktion erreichst du Temperaturen um die 500 Grad Celsius. Dabei werden organische Verbindungen wie Grill- und Bratrückstände zu Asche zersetzt. Nach dem Abkühlen wischst du den Stein einfach mit einem Tuch ab – fertig!

Don’ts beim Pizzastein reinigen

Diese Fehler solltest du beim Reinigen eines Pizzasteins unbedingt vermeiden:

  • Pizzastein niemals in der Spülmaschine reinigen.
  • Kein Spülmittel oder chemische Reiniger verwenden.
  • Keinen Hochdruckreiniger benutzen.
  • Pizzastein nicht komplett wässern.
  • Drahtbürste nur vorsichtig verwenden.

Vergiss nicht zum eigenen Schutz Grillhandschuhe und ggf. eine Grillschürze zu tragen.


Zum nächsten Beitrag

Rost an Gusseisen – so entfernst und verhinderst du ihn
Es ist eine böse Überraschung, wenn ihr den Grill anwerfen wollt und sich durch Feuchtigkeit oder unzureichende Pflege Rost auf eurem Gusseisen gebildet hat. Aber keine Panik, wir verraten euch, wie ihr ihn wieder entfernen und zukünftig verhindern könnt.
Grillfürst Messing Grillbürste zum Grillrost reinigen
Shop Flag Shop